Willkommen beim Landesverband Niederösterreich


Liebe Krippenfreunde, es freut uns das wir Sie auf unserer Homepage begrüßen dürfen.

Nach der Überlieferung der lebenden Krippendarstellung führen die Überlieferungen zum hl. Franziskus von Assisi zurück. In einer einsamen Felsenhöhle im Wald von Greccio wollte er, hautnah, das stille Fest der hl. Familie mit dem Jesuskind erleben. Seit dieser Krippenfeier im Jahr 1223 haben sich das Krippenwesen und der Krippengedanke stetig weiter entwickelt, es ist eine Passion und ein wunderbares Hobby.

In Niederösterreich ist das Krippenwesen nicht so stark verbreitet wie in den westlichen Bundesländern. Eine Kripperlroas oder Krippenschauen ist hier eher unüblich; trotzdem ist Niederösterreich kein weißer Fleck auf der Krippenlandkarte. Es gibt viele private Sammler, die durchaus wunderbare historische Krippen beherbergen, insbesondere in der Niederösterreichischen Eisenstraße. Diese Krippen werden gut gehütet, sind aber oft für den Betrachter nicht zugänglich.

Die früheste Nennung einer Weihnachtskrippe in NÖ stammt aus dem Jahr 1643, und zwar die Krippe für das Bürgerspital Waidhofen/Ybbs. Bereits 1660 soll eine Weihnachtskrippe in Neumarkt am Ybbsfeld aufgestellt worden sein. Für Waidhofen/Ybbs war es ein besonderer Glücksfall, dass sich der im oberösterreichischen Ort Laab (Bezirk Perg) geborene Ignaz Oberradter dort niedergelassen und unzählige Krippen geschaffen hat. (Eine wunderschöne Krippe aus dem Jahr 1914 beherbergt das 1. NÖ Krippenmuseum in Vösendorf)

Zu erwähnen ist auch der Peutenberger Meister Josef Schagerl, der einige wunderschöne Krippen hinterlassen hat. Im Lauf von Jahren schuf er für die Kapuzinerkirche in Scheibbs eine Altarkrippe mit 25 überlebensgroßen Figuren, die einzige große Weihnachtskrippe in Österreich. Sehenswert ist auch die Kartäuserkrippe in Gaming-bewegliche bekleidete Figuren in Erlauftaler Trachten. Seit dem 19. Jahrhundert bis zur Gründung des NÖ Krippenverbandes im Jahr 1994 durch Erwin Sainitzer war der Krippenbau in NÖ fast vergessen. 

In der Zwischenzeit gibt es wieder sehr aktive Vereine wie die Krippenrunde Edelsee(Scheiblingkirchen), Hollabrunn, Kirchschlag, Mannersdorf, Vösendorf, Wolkersdorf und der dem NÖ Krippenverband angeschlossene KV Inneres Salzkammergut. In diesen Krippen spiegelt sich vor allem der Weinbau, historische Gebäude und das Leben der Menschen in Niederösterreich. Die Ortsvereine geben die Tradition des Krippenbauens und des Krippenwesens stetig weiter. Jeder Ort bietet verschiedene Kurse zu verschiedenen Themen an.

In Vösendorf befindet sich die Landeskrippenbauschule Niederösterreichs, in welcher die Ausbildung zum "Krippenbaumeister" in 4 Lehrgängen (1 Lehrgang pro Jahr) stattfindet.

Der Landesverband wünscht Ihnen ein schönes Krippenjahr.

Gloria et Pax